AWO Karriere Logo

Charakterköpfe

Patricia Gehrmann

Herz im Bauch: Patricia Gehrmann

Patricia kommt aus der Großstadt. Berlin ist ihre Heimat. Und hätte Google ihr nicht verraten, dass es in Königslutter unser AWO Psychiatriezentrum gibt – sie hätte dieses wunderbare Fleckchen Erde wahrscheinlich nie kennengelernt. Wir freuen uns an dieser Stelle über das Zeitalter der Digitalisierung und darüber, dass Patricia ihren Weg zu uns gefunden hat. Und das mit nicht nur ganz viel Herz im Kopf sondern auch im Bauch: Denn Patricia war schwanger als wir sie kennenlernen durften.

Gonca Ucgun

Facharztweiterbildung mit Herz und Heimat: Gonca Ucgun

Für Gonca stand es fest, seidem sie denken kann: Ich werde Ärztin. Das Berufsbild, das sie schon in Kindertagen fasziniert hat, sollte auch bei ihr ein wichtiger Teil ihres Lebens werden. Weil Leben für sie bedeutet, glücklich zu sein. Mit einer sinnerfüllten Zukunft. Und genau die hat Gonca sich aufgebaut: Mit ihrer Facharztweiterbildung für Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Winfried Görlitz

Auf ein Wort: Winfried Görlitz

Winfried ist waschechter Norddeutscher. Nach seinem Studium in Hannover verschlug es ihn jedoch zunächst in den Schwarzwald. Nordisch by Nature im Schwabenland. Für Winfried war das keine Option. Er wollte zurück in den Norden. 1992 fiel daher die bewusste Entscheidung: Für das AWO Psychiatriezentrum – Mitten in Königslutter. Winfried mag genau diese Ortsnähe.

Mitarbeitergeschichten Secil 1920x1100px

Ins Herz geschlossen: Secil Selen

Als Secil im AWO-Psychiatriezentrum ihren neuen Job antrat, hatte Sie zunächst Bedenken: „Hoffentlich denken die anderen nicht, dass ich nur eine Altenpflegerin bin.“ Was heißt hier „nur“? Secil ist viel mehr als das. Sie ist ein Herzensmensch. Das haben auch ihre neuen Kolleginnen und Kollegen schnell gemerkt. Und Secil herzlich aufgenommen. „Ich habe das Gefühl, als wäre ich schon ewig dabei und fühle mich rundum wohl hier.“

Mitarbeitergeschichten Frederic 1920x1100px

Ich bin goldrichtig: Frederic

Frederic ist Lutteraner. Das AWO-Psychiatriezentrum gehört für ihn zum Stadtbild und zu seinem Leben: Seine ganze Familie arbeitet hier. Mehr ankommen geht nicht. Und das ist gut so: Denn Frederic wird gebraucht. Mit all seinem Fachwissen, das er sich während seiner Berufserfahrung und Weiterbildung zur Fachkraft für psychiatrische Pflege angeeignet hat. Denn: Die Psychiatrie ist die Königsdisziplin in der Pflege. Sie muss individuell sein.

Informationen suchen: