Web Content Display

/documents/24377141/29260782/180315_AWO_Header+Karriereseite_Kevin.jpg/cc58f500-c4b5-87e7-369a-e0302688b161?t=1526388407000
/documents/24377141/29260782/180315_AWO_Header+Karriereseite_Mich%C3%A8le.jpg/340f1ca3-4bb9-e493-7dd6-a45b2b3744cb?t=1526388422000
/documents/24377141/29260782/180315_AWO_Header+Karriereseite_Frederic.jpg/4b073fb0-8c86-6c39-98b4-f6b6bef84a46?t=1526388388000
/documents/24377141/29260782/180315_AWO_Header+Karriereseite_Secil.jpg/75d62202-e6ef-e741-e4a2-71f2193f1f56?t=1526388439000
/documents/24377141/29260782/180315_AWO_Header+Karriereseite_Carsten.jpg/23c8198c-761c-5443-9f5f-a85d9d91068e?t=1526486096000
/documents/24377141/29260782/180315_AWO_Header+Karriereseite_Stefan+und+Annemarie.jpg/902d17d0-2990-3d77-8ff2-551ef75269c5?t=1526388461000

Web Content Display

Unser Dankeschön. Für die Helden des Alltags.

Wie gut, dass es Euch gibt: Die Pflegekräfte und Helden des Alltags. Die mit Herz, Kopf und Charakter jeden Tag Vertrauen leben. Die mit unermüdlichem Einsatz dafür sorgen, dass Menschlichkeit genau dort ankommt, wo sie am dringendsten gebraucht wird. Wir brauchen Euch! Und wissen: So viel Engagement verdient Anerkennung. Deshalb setzen wir uns genau dafür ein: Für mehr Wertschätzung in der Pflege. Mit speziellen Benefits, Fairness und Menschlichkeit. Für Arbeitsbedingungen, die sicherlich immer noch nicht perfekt sind. Aber stetig weiter optimiert werden. Mit all der Kraft, die auch unsere Pflegkräfte täglich einbringen. Unser Dankeschön. Für die Helden des Alltags:


Web Content Display

Bessere Bezahlung

Als Fachkrankenhaus bieten wir Ihnen mit der P8 eine besondere Eingruppierung. Als zusätzliches Dankeschön bekommen Sie für das kurzfriste Einspringen bei Dienstplanabweichungen von uns eine Mitarbeiterkarte mit einem Geldguthaben, dass Sie bei zahlreichen Partnerfirmen einlösen können.

Mehr garantierte Freizeit

Mit unserem mehrstufigen Ausfallmanagement inkl. eines Springerpools können wir das „Holen aus dem Frei“ deutlich reduzieren. Für mehr Dienstplansicherheit und Freizeit, die Sie sich wahrlich verdient haben.

Lebenslanges Lernen

Mit unserer Psychiatrischen Akademie und unseren internen Weiterbildungsmöglichkeiten lernen Sie nie aus. Von Refresherkursen über PART, Praxisanleiterkursen und individuellen Stipendien bis hin zur Fachweiterbildung für Psychiatrische Pflege: Bei uns trifft Herz auf Kopf. Und lernt fürs Leben.

Unbezahlbare Momente

Unsere Patienten auf ihrem Weg zurück ins Leben zu begleiten, ist oft mehr Wert als jedes Gehalt, jede Dienstplansicherheit, jede Flexibilität und Weiterentwicklung. Und trotzdem tut es gut das Gesamtpaket zu spüren: Für Momente, die unbezahlbar sind.

Mehr Raum fürs Leben

Voll- und Teilzeitdienste können Sie bei uns frei wählen und Ihre Arbeitszeit flexibel gestalten. Wir ermöglichen zudem befristete Erhöhungen und Senkungen Ihrer Arbeitszeit. Damit Vereinbarkeit gelebt werden kann.

Mehr Zeit für Patienten

Mit zusätzlich eingesetzten Casemanagern und Stationsassistenten entlasten wir gezielt unsere Pflegekräfte: Damit Sie mehr Zeit für Ihre Patienten haben. Für uns eine Herzensangelegenheit.

Web Content Display

Mehr Raum fürs Leben

Voll- und Teilzeitdienste können Sie bei uns frei wählen und Ihre Arbeitszeit flexibel gestalten. Wir ermöglichen zudem befristete Erhöhungen und Senkungen Ihrer Arbeitszeit. Damit Vereinbarkeit gelebt werden kann.

Mehr Zeit für Patienten

Mit zusätzlich eingesetzten Casemanagern und Stationsassistenten entlasten wir gezielt unsere Pflegekräfte: Damit Sie mehr Zeit für Ihre Patienten haben. Für uns eine Herzensangelegenheit.

Web Content Display

Lebenslanges Lernen

Mit unserer eigenen Psychiatrie Akademie und unseren internen Weiterbildungsmöglichkeiten lernen Sie nie aus. Von Refresherkursen über PART, Praxisanleiterkursen und individuellen Stipendien bis hin zur Fachweiterbildung für Psychiatrische Pflege: Bei uns trifft Herz auf Kopf. Und lernt fürs Leben.

Unbezahlbare Momente

Unsere Patienten auf ihrem Weg zurück ins Leben zu begleiten, ist oft mehr Wert als jedes Gehalt, jede Dienstplansicherheit, jede Flexibilität und Weiterentwicklung. Und trotzdem tut es gut das Gesamtpaket zu spüren: Für Momente, die unbezahlbar sind.

Web Content Display

Charakterköpfe berichten

Aber wie genau sehen diese Momente aus? Was genau macht das AWO Psychiatriezentrum für Pflegekräfte zu einem besonderen Arbeitgeber? Genau darüber berichten an dieser Stelle Kevin, Michèle, Frederic, Secil, Carsten, Annemarie und Stefan. Unsere Helden des Alltags, die einen ganz persönlichen Einblick in ihre Arbeitswelt geben. Vielen Dank, dass Ihr dem Blick hinter die Kulissen mit Euren Gesichtern Leben verleiht.


Web Content Display

Web Content Display

Charakter trifft Kopf: Kevin

Eigentlich wollte Kevin nach seinem Schulabschluss in die Verwaltung gehen. Aber manchmal kommt es anders als man denkt. Und das ist gut so: Denn nachdem er eine Absage auf seine Bewerbung als Azubi in der Verwaltung bekam, hat er sich im Kopf nochmal neu sortiert. Sind es nicht doch die Menschen und die Medizin die ihn interessieren? Die in ihm eine Leidenschaft auslösen, an die ein reiner Verwaltungsjob nicht rankommt? Charakter trifft Kopf. Kopf trifft Entscheidung. Und die von ganzem Herzen: Für eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger. Zur Freude der Patienten: Die er Tag für Tag mit seiner unvergleichlichen Art genau da abholt, wo sie seine Hilfe am meisten brauchen. Kevin gibt viel. Und bekommt mindestens genauso viel zurück. Hier in der Psychiatrie ganz besonders. Denn das AWO Psychiatriezentrum hat für ihn einen entscheidenden Vorteil: Hier ist kein Tag wie jeder andere. Besonders in seinem aktuellen Job nicht. Denn als stellvertretender Stationsleiter hat er mittlerweile beides: Verwaltung und Pflege. Ohne Routine. Ohne sterile Anonymität. Sondern Familienkultur zum Wohlfühlen. Für zwei Herzen in der Brust, die im AWO Psychiatriezentrum ein Zuhause gefunden haben. Schön, dass Du da bist Kevin!

Web Content Display

Web Content Display

100% Ich: Michèle

Michèle hat das schon bei ihrer Mutter immer begeistert: „Der tägliche Kontakt mit individuellen Charakteren und die Atmosphäre.“ Denn ihre Mutter ist auch Gesundheits- und Krankenpflegerin und hat ihrer Tochter die Liebe zu diesem ganz besonderen Beruf in die Wiege gelegt. Mit Herz und Seele schenkt Michèle den Patienten im AWO Psychiatriezentrum ihr Vertrauen. Und die nehmen das dankbar an. Wie überwältigend das Gefühl sein muss, Menschen mit den richtigen Bewältigungsstrategien den Weg in ein neues Leben zu zeigen, lässt sich gut erahnen, wenn man in Michèles strahlende Augen schaut. Da bekommt das Wort „Sinn“ völlig neue Dimensionen. Und wandelt sich in Stolz, sobald die Patienten wieder auf dem richtigen Weg sind. Michèle liebt ihren Job in der Psychiatrie. Weil sie hier Zeit für ihre Patienten hat. Zeit für Kommunikation und echte Beziehungen zu den Menschen. Die AWO steht dabei voll und ganz hinter ihr. Hinter ihrer Persönlichkeit. Ihrer Haltung. Ihrer Weiterentwicklung. Ihrer Zukunft. Hinter 100% Michèle. Schön, dass es Dich gibt!

Web Content Display


Web Content Display

Ich bin goldrichtig: Frederic

Frederic ist Lutteraner. Das AWO-Psychiatriezentrum gehört für ihn zum Stadtbild und zu seinem  Leben: Seine ganze Familie arbeitet hier. Mehr ankommen geht nicht. Und das ist gut so: Denn Frederic wird gebraucht. Mit all seinem Fachwissen, das er sich während seiner Berufserfahrung und Weiterbildung zur Fachkraft für psychiatrische Pflege angeeignet hat. Denn: Die Psychiatrie ist die Königsdisziplin in der Pflege. Sie muss individuell sein. Und kreativ. Wie geschaffen für Charakterköpfe. Für Menschen wie Frederic. Die ihren eigenen Kopf haben und den auch durchsetzen. Die keine Diskussion mit Ärzten scheuen, um den Besten Weg für die Patienten zu finden. Hier im AWO-Psychiatriezentrum hat Frederic Zeit für seine Patienten. Und nimmt sie sich gerne. 2-3 feste Bezugspatienten hat er auf seiner Station. Für die er – je nach Situation – mal Pfleger, mal Kumpel, mal Seelsorger aber immer fester Ankerpunkt in ihrem Leben ist. Und die mögen Frederic: Ihren Pfleger, der das was er tut aus vollstem Herzen macht. „Manchmal – da bin ich noch gar nicht richtig da – kommen die Patienten auf mich zu und sagen „schön, dass Du da bist“. Genau dann weiß ich: hier bin ich goldrichtig.“ Ja, Frederic, das bist Du.

Web Content Display

Web Content Display

Ins Herz geschlossen: Secil

Als Secil im AWO-Psychiatriezentrum ihren neuen Job antrat, hatte Sie zunächst Bedenken: „Hoffentlich denken die anderen nicht, dass ich nur eine Altenpflegerin bin.“ Was heißt hier „nur“? Secil ist viel mehr als das. Sie ist ein Herzensmensch. Das haben auch ihre neuen Kolleginnen und Kollegen schnell gemerkt. Und Secil herzlich aufgenommen. „Ich habe das Gefühl, als wäre ich schon ewig dabei und fühle mich rundum wohl hier.“ Secil hat schnell dazugelernt und ihr Wissen erweitert. Genau diese Weiterentwicklung ist ihr wichtig. Und zu sehen, wie Sie Menschen helfen kann: Auf dem Weg zum Glücklichsein. Deswegen gibt sie Tag für Tag alles. Für diese ganz besonderen Momente, die unbezahlbar sind. Und auch wenn sie die Menschen hier in der Regel nicht so lange begleitet wie in ihrem alten Job – baut sie auch hier intensive Beziehungen zu ihren Patienten auf. „Ich schließe die meisten schon nach kurzer Zeit in mein Herz. Wir Dich auch, Secil. Schön, dass Du da bist.

Web Content Display

Web Content Display

Mit Leib und Seele: Carsten

„Pflege kann man nicht lernen, das muss man im Blut haben.“ Erzählt Carsten mit einem Leuchten in den Augen, das von innen kommt. Denn Carsten ist voll dabei: Mit Leib und Seele. Mit Herz, Kopf und Charakter. Und das bereits seit 1986. Der heutige Stationsleiter hat viele Veränderungen begleitet und vielen Patienten neue Wege aufgezeigt. Mit seiner ganz speziellen Art, die Leichtigkeit versprüht. Carsten liebt die Abwechslung in seinem Job. In einer Arbeitswelt, die so lebendig ist wie das Leben selber. Mit all seinen Ecken, Kanten und sinnstiftenden Momenten. Hier ist jeder Tag anders. Alltag immer wieder neu. Keine Zeit für Langeweile. Sondern nur für das was wirklich zählt im Leben: Echte Aufmerksamkeit für Menschen, die Hilfe brauchen. Und wir sind uns sicher: Mit so viel Charakterstärke im Kopf, findet sein Herz immer die beste Lösung. Für seine Patienten. Seine Station. Und das Leben. Schön, dass Du da bist, Carsten.

Web Content Display

Web Content Display

Momente, die verbinden: Stefan und Annemarie

Helfen wollte Stefan schon immer. Während seine Kumpels Fußball spielten, ging er lieber für ältere Mitmenschen einkaufen. Katastrophen­schutz, soziales Jahr, jobben im Pflegedienst: Stefans soziale Ader fühlt sich immer genau dann am wohlsten, wenn er andere unterstützen kann. Seiner Frau Annemarie geht es genauso – deshalb fühlen sich beide bei der AWO pudelwohl. Beide im gleichen Unternehmen. Beide in der Pflege. Funktioniert das denn? Bei der AWO auf jeden Fall: Stefans „3-Schicht mit Wunschdienstplan“ harmoniert mit Annemaries Normalschicht in der Regel gut. Aber nicht nur die Flexibilität schätzt das Paar im Arbeitsalltag: Auch die Möglichkeit sich immer wieder weiterzuentwickeln. Stefan hat eine Weiterbildung zur Fachkraft für psychiatrische Pflege absolviert. Annemarie ist inzwischen Stationsleiterin. Beide genießen die intensive Zeit mit den Patienten. Die Zeit anderen zu helfen. Sie zu verstehen und den Blick nach vorn nicht zu verlieren. Für ganz besondere Momente, die verbinden. Privat und beruflich. Schön, dass Ihr uns beide so bereichert.

Web Content Display

Aktuelle Stellenangebote

Unsere Arbeitswelt ist ständig in Bewegung. Bereichern Sie unser Team mit Herz, Kopf und Charakter. Wir freuen uns auf Sie!